JFC-Talente auch im Internet vertreten

Unsere Talente spielen zusammen mit Lok Neudietendorf und Fortuna Ingersleben seit 2014 im JFC Nesse-Apfelstädt zusammen. Alle Infos zum Nachwuchs gibt es auf der eigenen Homepage:


http://jfc-nesse-apf.jimdo.com/home/f-junioren/

Glücksgefühle bei den A-Junioren des JFC Nesse-Apfelstädt: Kreispokalsieger gegen die SG Mechterstädt in Mühlberg

Verschwitzt, versifft, aber glücklich: Egal wohin man blickte, am Sonntagnachmittag sah man nicht nur in Mühlberg, sondern danach auch in Apfelstädt nur lachende Gesichter. Mit schicken "Kreispokalsieger-Trikots" beschmückt, feierten unsere Talente einen tollen Erfolg. Unterm Strich absolut verdient setzte sich die A-Juniorenauswahl gegen den Kreisoberliga-Meister SG Mechterstädt/Wenigenlupnitz in Mühlberg mit 2:0 (2:0) durch und belohnte sich so für eine Saison, die zwar in der Liga etwas hinter den Erwartungen blieb, aber jetzt doch noch ihr positives Ende fand.

Insgesamt war es ein gutes Finale, was die zahlreichen Zuschauer in Mühlberg zu sehen bekamen. Vom Start weg gefiel unsere Elf - mit Justin Eckardt und Alexander Koch agierten zwei Neuzugänge für die Eintracht von Beginn an - mit flottem Offensivspiel. Gute Spielverlagerung und schnelle Kombinationen prägten das Geschehen, wenn auch die klaren Chancen aus dem Spiel heraus Mangelware blieben. Meist waren es Standards, die für Gefahr sorgten. So auch beim 1:0. Eine Ecke verwandelte Max Lukas per Kopfballaufsetzer zum 1:0 (19.).

Dies ging so in Ordnung, allerdings verloren unsere Talente in der Folge etwas die Kontrolle. Mechterstädt fand besser in die Partie und startete einige verheißungsvolle Angriffe, die wir nur mit Mühe verhinderten. Entweder war Libero Koch mit seinem guten Stellungsspiel zur Stelle oder Torwart Alexander Müller zeigte sich reaktionsschnell. So in der 36. Minute, als er im "Eins-gegen-eins" gegen Eric Aßmann die Arme hochriss und zur Ecke klärte. Gerade in der Drangphase der Mechterstädter, die dem 1:1 sehr nahe waren, gelang uns der "Nackenschlag". Nach uneigennütziger Vorlage war es Robert Reißig, der an der Strafraumgrenze Maß nahm und genau ins Eck zum zu diesen Zeitpunkt etwas glücklichen 2:0 traf (44.).

Im zweiten Durchgang nahm das spielerische Niveau auch aufgrund der Temperaturen etwas ab. Mechterstädt fand nicht so wirklich ein Durchkommen, weil unsere Abwehr stärker als in der ersten Halbzeit stand und einige Momente klug entschärfte. Auf der anderen Seite hatten wir auch Pech. Kurz nach Wiederanpfiff knallte Koch einen Freistoß aus 40 Metern an die Latte (47.) und verpasste so die Vorentscheidung. In der Folge besaßen wir durch Philipp Hartung - der bei der Fortuna aus Ingersleben bereits Kreisligaerfahrung sammelte - einen starken Mittelfeldantreiber. Doch weder er noch der gute Kapitän Florian Kühnhold wussten die Konter gut auszuspielen.

In Gefahr geriet der Sieg aber nicht mehr. Müller zeigte noch einmal eine tolle Parade nach einem Schuss aus der zweiten Reihe (77.); ansonsten hatte die Verteidigung gegen planlos spielende "Gastgeber" keine Probleme und spielte die verbleibende Zeit routiniert herunter.

Als der Schlusspfiff ertönte, gab es dann kein Halten mehr. Nach 2007, als die Apfelstädter A-Junioren Emsetal mit 7:0 vom Platz fegten (übrigens auch in Mühlberg), durften wir uns nun erneut über den Kreispokal freuen. Diesmal allerdings sogar als Titelträger des gesamten KFA Westthüringen. Dementsprechend schick und gemütlich fiel die erste Feier im Nachgang aus. Nicht nur unsere Eintracht, sondern auch die Lok aus Neudietendorf und Fortuna Ingersleben können stolz auf den Nachwuchs sein. Einige Akteure gehen nun nach Ingersleben, einige nach Apfelstädt. Viele aber können noch ein Jahr spielen und werden in der nächsten Saison wohl für die SG Wandersleben auflaufen. Uns als SV Eintracht bleibt nur zu sagen: Glückwunsch Jungs, ihr habt unsere Farben würdig vertreten!!

JFC: Müller, Koch, Eckardt, Reichardt (72. T. Kühnhold), Heusinger, Ludwig, Rochlitz, Lukas, Hartung, F. Kühnhold (70. Schwarz), Reißig.

T.: 0:1 Lukas (19.), 0:2 Reißig (44.).

 

Text: Thomas Rudolph

Der JFC Nesse-Apfelstädt

Hier geht es zum
-> Forum